Sie suchen eine kompetente Heilpraktikerin, die Sie ganzheitlich behandelt?

Herzlich Willkommen in Ihrer Heilpraxis Sabine Hantschmann in Berlin Steglitz-Zehlendorf!

Ihre Gesundheit hat oberste Priorität, und daher möchte ich Sie gerne bei deren Erhaltung bzw. Wiedererlangung unterstützen und begleiten.
Dafür biete ich Ihnen in meiner Praxis Raum und Zeit sich zu öffnen, sodass wir gemeinsam Ihre gesundheitlichen Wünsche und Ziele besprechen können.

Mein Therapieansatz ist dabei im Allgemeinen folgender:

Beschwerden die körperliche Ursachen haben, behandele ich auf der körperlichen Ebene, beispielsweise durch Massagen, Hormonregulation, Homöopathie, Dorn-Therapie, Faltenbehandlungen.

Für seelisch (oder auch psychosomatisch) entstandene Leiden nutze ich schwerpunktmäßig psycho-kinesiologische, homöopathische oder auch homöo-isopathische Behandlungsweisen.

Ganz häufig entstehen Beschwerden (wie z.B. Rückenschmerzen, Zähneknirschen) aus einer Mischung von körperlichen und seelischen Ursachen. Deshalb ist es für mich sehr wichtig den Menschen ganzheitlich zu betrachten und die für ihn geeignete Behandlungsmethode zu finden. Dafür stehen mir sehr unterschiedliche Techniken zur Verfügung, die ich individuell auf Sie abstimmen werde.

Meine Ausbildungen in klassischer Homöopathie, Kinesiologie, Hormonregulationstherapien mit und ohne bioidentischen Hormonen, Wirbelsäulentherapien Faltenbehandlungen mit Hyaluronsäure und PDO-Fäden Lymphdrainage und einige mehr (s. über mich), geben mir die Möglichkeiten.

 

Kinesiologie

die effektive Methode mit dem Muskeltest


Die Kinesiologie ist eine ganzheitliche Methode mit der Blockaden gelöst, Stress abgebaut, das Wohlbefinden und die Gesundheit verbessert werden können.

Die Kinesiologie wird in vielen verschiedenen Bereichen angewandt. Allen gemeinsam ist die Verwendung des Muskeltests.

Der Muskeltest wird vom Kinesiologen als "ja" oder "nein"- Antwort oder als "macht Stress" oder "macht keinen Stress" auf den Körper oder die Psyche gedeutet.
So können wir durch den Muskeltest nach und nach herausfinden, welche Stressoren es sind die den Menschen belasten oder evtl. auch seine Heilung blockieren.

Das können Nahrungsmittel, der Beruf, Narben, unbewältigte seelische Konflikte, Prüfungen etc. sein.
Genauso wie wir fragen können was ihn stresst, können wir auch fragen was ihn entlastet bzw. was er braucht um wieder "in die Balance" zu kommen.
Das könnte dann das Weglassen bestimmter Nahrungsmittel oder Entstörung der Narben sein. Denkbar wären auch bestimmte Heilmittel aus der Homöopathie, Vitamine oder andere Präparate, je nach dem was erforderlich ist. Geht es um Schwierigkeiten beim Lernen wird wahrscheinlich eine Übung aus dem Brain Gym, die auf die Gehirnhälften Einfluss nimmt, helfen können.

Generell stehen mir zum Abbau und Ausgleich der Blockaden sehr unterschiedliche Behandlungtechniken zur Verfügung, die ich individuell auf den Menschen abstimme.

Ich begleite Sie gerne in folgenden Bereichen:

  • psychologische Kinesiologie (Bearbeitung unbewusster Blockaden und Glaubenssätze)
  • Klopfakupressur (nimmt Einfluss auf Ängste wie Lampenfieber, Flugangst)
  • Touch for Health (der Körper wird auf ein Ziel ausgerichtet und stabilisiert –   z.B. wenn man aufhören möchte zu Rauchen, Gesundheitsvorsorge)
  • Brain Gym – Lernförderung: das Gehirn wird unterstützt und trainiert, beide Gehirnhälften zu nutzen und somit leichter zu lernen - gerade bei den Dingen, die dem Menschen schwerfallen, wie z.B. Koordination, schreiben, lesen, rechnen, Sport

 

mehr zur Kinesiologie


Hormone

unsere alltäglichen Begleiter


 
Das Hormonsystem eines Menschen ist sehr komplex und auf ein ideales Verhältnis der Hormone zueinander ausgerichtet.

Sie steuern uns unser gesamtes Leben. Unser Befinden ist ganz wesentlich abhängig davon, ob unser Hormonhaushalt ausgeglichen ist. Dies ist u.a. von unserer Ernährung, genügend Schlaf, Tageslicht und Bewegung abhängig.

Neben den bekannten Hormonen wie den Schilddrüsenhormonen, den Östrogenen, dem Progesteron und dem Testosteron darf man keinesfalls eines der Hormone der Nebenniere vergessen: das Cortisol. Es ist oft beteiligt wenn es um das Burn-Out-Syndrom geht oder generell bei Erschöpfung im Alltag.


Ist der Hormonhaushalt aus dem Gleichgewicht geraten, kann es zu folgenden Beschwerden kommen:


⦁    PMS
⦁    hormonell bedingte Migräne
⦁    Zyklusunregelmäßigkeiten
⦁    zu starke, zu schwache Blutungen
⦁    Libidoverlust
⦁    Gewichtszunahme
⦁    Gereiztheit
⦁    Schlafstörungen
⦁    Stimmungsschwankungen
⦁    Wechseljahresbeschwerden



Ich helfe Ihnen gerne dabei, ein stabiles und ausbalanciertes Hormonsystem zu erlangen und aufrecht zu erhalten.


mehr über Hormone

 

Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure und PDO - Fäden

Lassen Sie sich Ihr Alter nicht ansehen!

Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

Die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure bietet die Möglichkeit, sich ein junges, frisches Aussehen zu erhalten.

Mit dieser schmerz- und vor allem risikoarmen Methode können leichte Fältchen geglättet und tiefe Falten unterpolstert und damit sichtbar angehoben werden.

Hätten Sie gerne vollere Lippen, ist auch hier eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure zu empfehlen.

Die Wirkungsdauer der Behandlung beträgt je nach verwendetem Material und Menge zwischen mehreren Monaten und einem Jahr.

Ich verwende in meiner Praxis ausschließlich qualitativ hochwertige Hyaluronsäure, die eine extrem hohe Reinheit aufweist und die vom Körper zu 100 % abgebaut werden kann.

Durch die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure bleiben Ihre natürlichen Gesichtszüge sowie die Mimik voll und ganz erhalten.

Man wird es Ihnen im Regelfall nicht ansehen, dass Ihre Falten unterspritzt wurden.

Was ist Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure ist ein zähflüssiges Gel, das unsere Zellen selber herstellen und kommt praktisch überall im Körper vor.

Sie ist ein wichtiger Bestandteil unserer Haut, unseres Bindegewebes, ist im Auge und in den Bandscheiben anzutreffen und dient Gelenken und Knorpeln als "Schmiermittel".
Es besitzt die Eigenschaft viel Wasser an sich binden zu können.

Welche Falten können unterspritzt werden?

  • Nasolabialfalten
  • Glabella-, bzw. Zornesfalte
  • periorbitale Falten (über der Oberlippe)
  • Stirnfalten
  • Augenringe
  • Lachfältchen (periorbitale Falten)
  • Mundwinkelfalten (Marionettenfalten)
  • Kinnfalte


weiterhin ist möglich:

  • Gesichts-, Hals-, Dekolleté-Auffrischung
  • Volumenaufbau im Gesicht
  • Lippenvolumenaubau bzw. Lippenrandunterspritzung

Fadenlifting mit PDO-Fäden

Eine weitere Methode der Faltenbehandlung die ich in meiner Praxis anbiete, ist das Fadenlifting mit PDO-Fäden.

Es dient der Straffung der Gesichtshaut und der Halsregion. Es gibt verschiedene Arten von PDO-Fäden, die ich je nach gewünschtem Ergebnis und Hautbeschaffenheit auswähle.

Die verwendeten PDO-Fäden des Fadenliftings sind hochwertige, CE-zertifizierte Produkte mit langanhaltender Wirkung von durchschnittlich 12 bis 18 Monaten.

Das Prinzip auf dem diese Faltenbehandlung beruht ist die, dass die Fäden vom Körper als „Fremdkörper“ angesehen werden und deswegen von Kollagenen "eingekapselt" werden.
Das ist der Effekt den wir uns wünschen, denn dadurch bekommt die Haut wieder mehr "Fülle" und mehr Spannkraft.

Im Laufe der Zeit zersetzen sich die PDO-Fäden wieder vollständig, werden abgebaut und verstoffwechselt. Nach dem Abbau der Fäden verbleibt das Kollagen noch eine gewisse Zeit unter der Haut, bevor es dann auch nach und nach abgebaut wird.

Das neu gebildete Kollagen mildert kleine Fältchen und verhilft zu einem faltenfreieren und jüngerem Aussehen.

Ein Fadenlifting dauert je nach Region und Fadenart zwischen 30 und 60 Minuten. Zur Schmerzlinderung kann eine leichte Betäubungscreme aufgetragen werden.

Überkorrekturen durch zu viel Volumen oder zu straffe Mimik kommen bei einem Fadenlifting nicht vor.

PDO-Fäden werden in der Regel sehr gut vertragen.

Nach der Behandlung können kleine Hämatome auftreten, die gut mit Make-up kaschiert werden können. Evtl. juckt es etwas an den behandelten Stellen oder es besteht eine leichte Druckempfindlichkeit.
Diese möglichen Reaktionen im Anschluss an das Fadenlifting klingen innerhalb der nächsten Tage wieder vollständig ab. Nach einem Fadenlifting sollten Sie für einige Tage auf Sauna, Sport und Sonnenbaden verzichten.

Für welche Falten bzw. welche Region eignet sich das Fadenlifting?

periorbitale Falten (über der Oberlippe)
Stirnfalten
Lachfältchen am Auge
Fältchen auf den Wangen
"Hängebäckchen" können gestrafft werden
Schlupflider
generell "Knitterfältchen"
Halsfalten

mehr über Faltenbehandlungen

 

Massagen

die Seele baumeln lassen und abschalten vom Alltag

Kommen Sie zur Ruhe bei einer entspannenden Massage mit oder ohne duftende Aromaöle.

Massagen sind ein Erlebnis für Körper, Geist und Seele. S

Sie lassen durch wohltuende Berührungen der Haut den Geist ruhiger werden und den Körper in eine Tiefenentspannung gleiten.

Lassen Sie sich verwöhnen von warmen Ölen und gezielten Massagegriffen, die Ihrer Muskulatur helfen sich zu lockern und Verspannungen sich wieder zu lösen.


Folgende Massagen biete ich Ihnen an:

Mini-Massagen
Entspannungsmassage
Hot-Stone-Massage
Aromamassage
Raindrop-Technique®
Breußmassage
Bindegewebsmassage
Schröpfkopfmassage
Fussreflexzonentherapie

 

Wirbelsäulentherapie nach Dorn und Popp

 

Die sehr schonenden und wirksamen Wirbelsäulentherapien nach Dorn und Popp können bei fast allen Problemen der Wirbelsäule angewendet werden.

Durch sanfte manuelle Techniken werden Gelenke und Wirbel wieder in ihre optimale Position gebracht.

Schon geringe Fehlstellungen der Wirbel können zu Bewegungseinschränkungen, Rückenschmerzen oder Krankheitsbildern wie Schwindel oder Kreislaufproblemen führen. Ein weiteres klassisches Einsatzgebiet ist die Behandlung des Beckenschiefstandes.

Eine wohltuende und effektive Ergänzung zu dieser Wirbelsäulentherapie ist die Breußmassage.

Unter dieser speziellen Massage wird ein hochwertiges Öl tief in die Rückenmuskulatur einmassiert und die Wirbelsäule leicht gedehnt, so dass den Wirbeln und Bandscheiben wieder mehr Raum geschaffen wird.

 

mehr zu den Wirbelsäulentherapien

 

Homöopathie und Homöo-Isopathie

Homöopathie

Als Ende des 18. Jahrhunderts der deutsche Arzt und Apotheker Samuel Hahnemann den medizinischen Grundsatz aufstellte, demzufolge Ähnliches Ähnliches heilt, schuf er aus den griechischen Wörtern Homoion (für "ähnlich") und Pathos (für "Leiden") das Wort Homöopathie.

In dieser Therapieform sollen Krankheiten durch Mittel geheilt werden, die bei einem Gesunden ähnliche Symptome hervorrufen, wie sie bei dem Kranken beobachtet werden.

Er beschreibt damit, dass wenn wir unserem Körper einen Reiz anbieten, der seiner Erkrankung ähnlich ist, die Selbstheilungskräfte aktiviert werden und der Weg zur Heilung in Gang gesetzt werden kann. Wie gut und schnell dies gelingt, hängt auch von der "Lebensenergie" des zu behandelnden Menschen ab.

Die Homöopathie ist eine ganzheitliche Methode, das bedeutet in diesem Fall, das nicht die Krankheit an sich, sondern der erkrankte Mensch als Ganzes berücksichtig wird. Beachtet werden deshalb bei der Arzneimittelwahl eine Vielzahl von Symptomen.

Es gibt sehr viele verschiedene homöopathische Arzneien heute – hergestellt aus Mineralien, Pflanzen, Tieren und Tierprodukten. Jeder dieser Stoffe ruft bei einem gesunden Menschen eine ganz bestimmte Kombination von Symptomen hervor. Und für genau dieses Beschwerdebild eignet sich die Substanz – laut Hahnemanns Lehre – als Heilmittel.

Homöo-Isopathie

Während der Heilpraktiker in einer homöopathischen Therapie das ähnlichste Mittel zu dem Krankheitsbild des Patienten sucht, läuft es in der Homöo-Isopathie etwas anders.

Hier werden je nach dem Beschwerdebild des Menschen und was der Heilpraktiker für wichtig erachtet, körpereigene Substanzen homöopathisch aufbereitet. Das können z.B. ein paar Blutstropfen, Speichel, Urin oder ähnliches sein.

Diese homöopathisch aufbereitete „Eigennosode“ ist dann nicht nur das ähnlichste Mittel, sondern exakt das genaue Mittel für diesen Patienten in der jetzigen Situation.

Wie in der Homöopathie auch können hiermit Beschwerden und Symptome gelindert werden und den Patienten auf den Weg der Heilung bringen.

Auch hier können Erstverschlimmerungen auftreten, die aber durch Anpassung der Dosierung oft recht schnell gestoppt werden können.

Die Arbeit mit der Homöo-Isopathie stellt wie die Homöopathie eine ganzheitliche Therapieform dar. Das Ziel der Homöo-Isopathie ist eine konstitutionelle Heilung und nicht nur das entfernen eines Symptoms.

mehr zur Homöopathie und Homöo-Isopathie