Die Aromamassage - eine dufte Massage mit ätherischen Ölen

 

Die Aromamassage nimmt einen ganz besonderen Platz unter den Massagen ein. Sie spricht nicht nur die Sinne an, sie ist auch ein Erlebnis für Körper und Seele.

Der Körper nimmt während einer Aromamassage die Wirkstoffe des ätherischen Öls über die Haut und den Geruchssinn auf.

Harmonisierende und klassische Massagegriffe auf der Haut führen den ganzen Körper in eine wohlige Entspannung und lassen den Geist still werden, während die Luft im Raum von den Aromen durchsetzt ist.

Ätherische Öle unterstützen durch ihre ganz besonderen Eigenschaften die wohltuende Wirkung der Ölmassage. Innerhalb von Minuten sind die Wirkstoffe des Aromaöls in der Blutbahn und im Gehirn angekommen und entfalten dort ihre individuelle Wirkung.

Ein Aromaöl kann während der Aromamassage den Menschen

  • entspannen
  • harmonisieren
  • stärken
  • trösten
  • aufbauen
  • aktivieren
  • beruhigen

sowohl Verspannungen und Blockaden lösen.

 

Aromamassagen sind nicht unbedingt besonders gut duftende Wellness Massagen:

Die Anwendung von ätherischen Ölen kommt aus der Aromatherapie und hier geht es um mehr als nur einen Duft. Aromaöle sind Essenzen aus der Natur, die die Pflanzen produzieren um entweder Tiere anzulocken (Duftstoffe) oder aber um Feinde abzuwehren (Gifte). Das naturreine, ätherische Öl weist eine starke Konzentration auf, und man sollte aufpassen es nicht auf die empfindlichen Schleimhäute (beispielsweise am Auge) zu bekommen.

Um ätherische Öle zu gewinnen werden ausgwählte Pflanzenteile oder Kerne destilliert bzw. gepresst.

Für die Aromatherapie nutzen wir beides gleichsam. Ist eine Erkältung im Anmarsch tut uns eine Behandlung mit einem Öl gut, das antiviral und antibakteriell wirken kann, beispielsweise Teebaumöl.

Haben wir gerade kleine Sorgen und Ängstlichkeiten kann uns das ätherische Öl, wie z. B. aus der Orange stabilisieren und den Stress lösen, da es beruhigend wirkt.

Rosenduft stimuliert und wirkt sinnlich. Es wird auch traditionell als "Tröster der Seele" oft bei der Verarbeitung von Trauer eingesetzt.

Die Aromatherapie bietet viele unterschiedliche Öle, aus denen dann das individuell passende für die Ölmassage herausgesucht wird. Ylang-Ylang,  Lavendel, Vanille, Limette, Rosmarin oder Bergamotte sind nur einige in der großen Auswahl der wertvollen Düfte.

Aber es muß ja keine therapeutische Anwendung von ätherischen oder auch anderen Essenzen sein. Aromamassagen werden auch viel im Wellnessbereich eingesetzt.  Man setzt  wohltuende Aromaöle ein, die in der Regel immer eine entspannende Wirkung haben. 

 

Wie suchen wir das richtige Duftöl aus den vielen unterschiedlichen Düften für Sie heraus?

Bevor wir mit der Aroma-Massage beginnen, führen wir ein kurzes Gespräch. Darin werden Fragen besprochen, wie

  • haben Sie zur Zeit Schmerzen (Rücken, Nacken, etc.)
  • gab es schon mal Bandscheibenvorfälle, Sportunfälle ...
  • wie geht es Ihnen zur Zeit seelisch?
  • Sind Sie eher aktiv und viel in Bewegung oder führen Sie eher ein ruhiges Leben?
  • welche Düfte gefallen Ihnen? Mehr in die erfrischende Richtung (z. B. Zitrone) oder in die beruhigende, harmonisierende Richtung (z. B. Lavendel)
  • Sind Sie fröstelig oder ist Ihnen eher zu warm?
  • wenn Sie schon" Massage-Erfahren" sind: wie mögen Sie Massagen? Eher leichte und sanfte Massagegriffe, oder belebend und bestimmt?
  • haben Sie sehr trockene oder empfindliche Haut?
  • reagiert Ihre Haut allergisch auf bestimmte Duftöle?

Danach wählen wir aus meinem Angebot das passendste Öl mit der positivsten Wirkung für Sie aus.

 

Wo am Körper sind Aromamassagen  möglich?

Aromamassagen als Teilmassage:

  • im Gesicht und Nacken
  • am Rücken (mit Schultern und Nacken)
  • Aromaöle können auch in Kombination mit einer Lymphdrainage verwendet werden
  • Fußreflexzonentherapie mit Aromaölen. Das Öl wird je nach "Organbezug" auf die entsprechende Stelle am Fuß massiert

Aromamassage als Ganzkörpermassage

 

Es können auch innerhalb einer Massage mehrere Öle verwendet werden. Denn mehrere Öle sind mehr als ihre einzelnen Teile, und können sich gut ergänzen wenn sie bewußt eingesetzt werden.

Siehe auch bei den Massagen die Raindrop-Technique.

 

Als eines der hautverträglichsten und wertvollsten Basisöle benutze ich ein sehr gutes Mandelöl, da das kaum ein eigenes Aroma hat, und daher nicht hervorsticht.

Die Aroma-Massage unterscheidet sich (ausgenommen bei der Raindrop-Technique) nicht von der klassischen Massage. Es kommen die gleichen speziellen Massagegriffe, Streichungen und Massagetechniken zur Anwendung.

Verspannungen können gelöst, der Lymphabfluss aktiviert und der Körper und Stoffwechsel insgesamt harmonisiert werden. Das Gefühl von Wohlbefinden sollte sich steigern.

Nach der Aroma-Massage bleiben Sie noch auf der warmen Massageliege gut zugedeckt einige Zeit liegen und genießen die tiefe Entspannung und den wohltuenden Duft des warmen Öls.

Wenn Sie Interesse an einer Aromaöl-Massage haben, dann machen Sie doch gerne einen Termin bei mir.

Preise für eine Ölmassage:

30 min. 30 €

45 min. 45 €

60 min. 55€

 

 


 

Zurück